Rotationstauscher

Rotationstauscher in Reihe An nebenstehendem Bild ist die Wärmerückgewinnung über einen rotierenden Tauscher gut zu erkennen. Wenn man seitlich in das Teil schaut ist ein grüner Keilriemen zu erkennen der um den Tauscher läuft und von einem Motor (unten links) angetrieben wird. Das innere Rad dreht sich, wobei an der Vorderseite ein Balken den Kreis in zwei hälften teilt. Zu erkennnen ist unter der Leiste eine Bürstenreihe die die zwei Hälften gegeneinander abdichtet. Durch die untere Hälfte wird verbraucht, warme Luft geleitet. Schon bei kleinen Tauschern beträgt die gesamte Oberfläche 40 m². Die Masse nimmt im unteren Bereich die Wärme auf, dreht sich in den oberen Bereich wo frische luft von außen durchströmt, und gibt dort die gespeicherte Wärme wieder ab. 

Der Tauscher besteht aus dünnem Edelstahl, abwechselnd glatt und gerippt aufgerollt.

 Rotationstauscher im Gerät Schema

 

Im nebenstehenden Schema ist ein Rotationstauscher waagerecht eingebaut. Auf der linken Seite wird die warme Raumluft angesaugt, gefiltert, umgelenkt und durch den rotierenden Tauscher geführt. Hier wird die Wärme aufgenommen, der  Tauscher dreht sich in die andere Hälfte, wo kalte, gefilterte  Luft von außen die Energie aufnimmt und dann mit hoher Temperatur ausgeblasen wird.